Aktuelle Ausstellung:

 

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein zur Ausstellung

WEGMARKEN   FONTANE 200   CONNEX_BERLIN
Eine Ausstellung zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane

Jutta Barth – Jürgen Kellig – Siegrid Müller-Holtz – Annette Polzer
Bilder, Objekte, Installation – Zeichnung – Textcollagen, Buchobjekte – Malerische Fotografie

Ateliergalerie Pro Arte Caputh
Weinbergstr.20
14548 Schwielowsee

Ausstellungseröffnung
Sonntag 14. April 201 9, 1 5 Uhr
Begrüßung: Bürgermeisterin Frau Hoppe

Weiteres Programm:

Mittwoch 1. Mai um 15 Uhr
Literarische Wegmarkierungen, eine Lesung zu Fontane von Ute Haders

Sonntag 5. Mai 15 bis 16 Uhr
Die Künstler führen durch die Ausstellung

Ausstellungsdauer
14. April bis 19. Mai 201 9
Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag
12.00 bis 1 8.00 Uhr
und an Feiertagen

Projektleitung:
Siegrid Müller-Holtz
033209 80249 / 01 60 599 0766
siegrid@mueller- holtz.de
http://www.art-mueller-holtz.de

Wegmarken 2019
Ein Beitrag zum Fontanejahr
Ateliergalerie Siegrid Müller-Holtz, Caputh

Diesem Thema haben sich vier Kunstschaffende der Künstlergruppe connex_berlin , der Siegrid Müller-Holtz ebenfalls angehört, in den letzten Wochen gewidmet, um in Anlehnung an Fontanes „ Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ neue Werke entstehen zu lassen. Was liegt näher, als diese an einem Ort den Fontane als „ Kaput- das Chicago des Schwilow-See s“… lobte, zu präsentieren. Jeder Kunstschaffende hat sich in den letzten Monaten mit seinen ihm eigenen künstlerischen Ideen und Ausdrucksformen dem Thema „ Auf Fontanes Spuren“gewidmet Fontane „Wegmarken“ , eine vielseitige Ausstellung , die dem Betrachter Raum gibt für eigene Assoziationen, Interpretationen und Diskussionsanlässe schafft.
„ Genieße mit Phantasie. Alle Genüsse sind letztlich Einbildung. Wer die beste Fantasie hat , hat den größten Genuss.“ Theodor Fontane 1819-1898

Jutta Barth
Bilder- Installation – Objekte
Wegmarken sind Zeichen für die, die sich in Bewegung setzen und unterwegs Orientierung suchen – gedanklich wie physisch. Meine Wegmarken sind Säulen in kräftigen Farben in den Garten gehängt, aus Obst- und Gemüsenetzen gehäkelt. Es könnten auch Symbole für künstliche Baumstämme sein. Bestehen unsere Bäume demnächst aus Plastik? Auch in der Installation „Elfenblüten“ sind es Plastiknetze, die in den Garten gesetzt, gleichzeitig Poesie und Nachdenklichkeit evozieren. Ökologische Überlegungen bestimmen generell meine künstlerische Arbeit, weshalb ich auch mit selbstgefertigtem Recyclingbütten meine Bilder auf dem Schöpfsieb fertige. In der Bilderserie „Wegmarken – Schwielowsee“ verarbeite ich Eindrücke einer Wanderung entlang des Schwielowsees.“ Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen“ Th. Fontane

Jürgen Kellig
Zeichnung
Sein Metier ist die Zeichnung, die Verbindung von Linien, Punkten, Strichen akribisch mit den einfachen Mitteln Pinsel, Feder oder Tusche, mal auf Papier mal auf großformatiger Leinwand gezeichnet. Seine Bilder kann man durchwandern, den Weg weisenden Richtungsspuren Wegmarken, Markierungen folgen, mal endlich mal unendlich. Wanderungen als ein mäandern, sich treiben lassen, mit offenen Sinnen durch die Landschaften streifen. Wegmarken dienen als Orientierungshilfen. Sie können von Menschen gemacht sein oder natürlichen Ursprungs sein. Sie sind mehr oder weniger markante Punkte der Abzweigung, Richtungsänderung, Entfernungsmessung oder auch der Erinnerung.
„Alles Alte ,soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben…“ Theodor Fontane

Siegrid Müller-Holtz
Textcollagen, Kleinskulptur, Garteninstallation
Unter Verwendung von alten Büchern, Buchdeckeln und Buchrücken entstanden in den letzten Monaten elf Collagen, in die die Künstlerin Zitate von Th. Fontane mal auszugsweise mal voll zitiert, integriert. „ Ein neues Buch ein neues Jahr, was werden die Tage bringen? Wird`s werden wie es immer war, halb scheitern, halb gelingen ? Theodor Fontane.
In Objektkästen implantierte alte Landkarten der Region Schwielowsee, versetzt mit gefundenen Naturmaterialien setzen ökologische Signale. Mit Kleinplastiken, Figuren aus Pappmaschee, ummantelt mit Auszügen aus Karten von Caputh /Ferch und den umliegenden Ortschaften mit den Titeln „ Familienausflug“, „Geführte Wanderung“,“ Über Stock und über Stein“ begibt sich der Betrachter auf Spurensuche nach Fontanes Beschreibungen durch die Mark, heute genauso aktuell , wie damals. Sechsundzwanzig alte Wander- Spazierstöcke“( Installation) setzen Markierungen in dem 1000qm großen Caputher Garten.

Annette Polzer
malerische Fotografie
Die künstlerischen Arbeiten von Annette Polzer beziehen sich auf Theodor Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Es sind Fotografien, die in Brandenburg aufgenommen wurden. Teilweise verwischt und in der Ferne klar, zeigen die Fotos eine malerische Komponente der Landschaft und besitzen so eine eigene Bildsprache. Die besondere Lichtstimmung und der kurze Moment der Aufnahme von dem jeweiligen Ort, der im nächsten Moment wieder verschwunden ist , zeigt sich in den Fotografien. Durch die bewegte Kamera erfassen die Bilder das Wesentliche des jeweiligen Landschaftsausschnittes mit einem malerischen Ausdruck. „ Ich bin die Mark durchzogen und habe sie reicher gefunden, als ich zu hoffen wagte“ Theodor Fontane

Seien Sie gespannt auf die Vielschichtigkeit künstlerischen Schaffens. Herzlich Willkommen!

Siegrid Müller-Holtz (Projektleiterin)